Blog

Blog Sub Title

Prognose für Flottenmanagement-Systeme: Anstieg auf mehr als das Doppelte bis 2016

Laut dem Forschungsinstitut Berg Insight werden Flottenmanagement-Systeme auf der Basis von Telematik eine noch wichtigere Rolle in der europäischen Wirtschaft spielen als bisher. Das schwedische Marktforschungsinstitut analysiert Märkte, in denen neue Technologien eingesetzt werden und rechnet mit einem Anstieg aktiv genutzter Flottenmanagement-Systeme von zirka 2,5 Millionen in 2011 auf 5,7 Millionen im Jahr 2016.

legend

In Europa sind Fahrzeugflotten ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Schon im Jahr 2008 waren über 35 Millionen kommerziell genutzte Fahrzeuge im Einsatz. Zwei Drittel aller Güter im Inland wurden in mittelschweren und schweren LKW transportiert. Das ist ein Wirtschaftsfaktor von 250 Millionen €, rechnet Berg Insight. Und es seien seitdem nicht weniger geworden.

ENAiKOON_fleet_telematic

Die Fortentwicklung von computergesteuerten Systemen mit Anbindung an GPS und mobilen Datenverkehr wird immer wichtiger für eine effiziente Verwaltung von Fahrzeugen, deren Kontrolle, Wartung und Steuerung von Transportwegen. Dies erklärt auch die Popularität von Flottenmanagement-Systemen. Immer mehr Transportunternehmen setzen Telematiklösungen ein. Die Systeme sind zuverlässig und so preiswert, dass sich die Investition nach kurzer Zeit bezahlt macht.

Ein Beispiel aus Deutschland ist Legend, der größte Abschleppdienst in Dresden. Seitdem Legend ein Flottenmanagement-System von ENAiKOON einsetzt, konnten die Koordination der Einsatzfahrzeuge und viele, früher sehr zeitraubende Verwaltungsaufgaben vereinfacht und verbessert werden. Das Unternehmen setzt jeden Tag eine große Anzahl an Fahrzeugen an verschiedenen Orten ein. Gemäß "Helfen, Bergen, Transportieren", der Wahlspruch des Dresdner Einsatzdienstes, reagiert das System nun auf Notrufe ausgesprochen schnell. Zu wissen, wann sich ein Abschleppwagen, wo befindet ist essentiell für Legend. Das Telematiksystem von ENAiKOON mit dem GPS-Ortungsmodul ENAiKOON locate-04 ist heute auf jedem Service-Fahrzeug installiert. Die locate-04 sendet alle nötigen Daten an sichere Server von ENAiKOON, sodass Berichte, Analysen, Standortdaten usw. im Web-Portal inViu pro angezeigt werden können.

Der Geschäftsführer, Karsten Hiehle, sagt: "Die Investition in Telematik hat sich mehr als bezahlt gemacht. Mit der ENAiKOON-Technik haben wir die Leistung unserer Fahrzeuge um 40% und damit auch die Kundenzufriedenheit erhöht. Die ausführlichen Berichte über unsere Mitarbeiter und deren Fahrverhalten erlauben uns, die Fahrer individuell zu schulen. Wir haben damit den Kraftstoffverbrauch um 30% verringert. Dank der ENAiKOON GPS-Geräte, konnten wir schon zwanzig geforderte Geldstrafen abwenden, allein durch den Nachweis, dass die Fahrzeuge anderswo eingesetzt waren."

Weitere Informationen zu dieser Flottenmanagement-Lösung und eine kostenlose Testversion zum Herunterladen gibt es unter ENAiKOON und vertrieb@enaikoon.de