Flottentelematik mit Kühlkette

main

Flottentelematik mit Kühlkette
ENAiKOON hat die perfekte Lösung für Ihr Geräte-Management

Unternehmen

Spedition Schroeder Logistische Dienstleistungsgesellschaft mbH
Teterow/Mecklenburg-Vorpommern/Deutschland
Jan Schroeder, Jörg Schroeder (Geschäftsleitung)

Branche

Logistik, Kühltransporte

Hintergrund

Die Spedition Schroeder ist ein familiengeführtes Unternehmen, das einen sicheren und ökonomischen Warentransport im Fern- und Nahverkehr gewährleistet. Schroeder bietet neben Nacht- und Terminzustellungen auch 24h-Service im Verteilgebiet und je nach Aufgabe einen 24h- oder 48h-Service im Bundesgebiet an. Das Unternehmen ist zertifiziert nach IFS Logistics Vers.2 für Transport, Lagerung und Verteilung von kühlpflichtigen verpackten Lebensmitteln auf gehobenem Niveau.

Problem

Verderbliche Lebensmittel bedürfen einer durchgehenden Kühlung. Tiefkühlwaren wie Fleisch oder Fisch müssen dauerhaft auf minus 18 Grad Celsius gekühlt werden. Frischfleisch darf maximal 4 Grad Celsius erreichen, Milch höchstens 8 Grad. Die unterschiedlichen Temperaturen stellen eine Herausforderung an Technik und Steuerung dar. Es gilt Lieferzeit und Temperaturregelung auszubalancieren und beim Unter- oder Überschreiten der Grenzwerte schnellstens zu reagieren. Und das im täglichen Lieferbetrieb, auf der Autobahn oder im Lagerhaus im wirtschaftlichen Spannungsfeld zwischen Zeitmanagement und hohen Treibstoffkosten. Kurz: Es geht um die Einhaltung der Kühlkette, die Optimierung der Navigation und das Senken der Treibstoffkosten.

Lösung

Schroeder stattet über 50 LKW und mehr als 40 Kühlauflieger mit umfassender Telematik von ENAiKOON aus. Die Disponenten sehen zu jeder Zeit den aktuellen Standort der LKW und ihrer Ladung, die Temperaturen in den Kühlkammern und den verbrauchten Kraftstoff. Alarme warnen in präzise definierten Zeitintervallen bei zu hohen oder zu tiefen Temperaturen. In den Zugmaschinen sind Navigationsgeräte von Garmin mit Truck-Navigation an das Ortungsmodul ENAiKOON locate-06 angeschlossen. Über inViu pro können den Fahrern Nachrichten, Aufträge und die Zieladressen übermittelt werden. Die Spedition Schroeder will Rankings der besten Fahrer erstellen und über ein Prämiensystem die Fahrer motivieren, treibstoffsparend zu fahren. Die Berechnung erfolgt auf Grund der Verbrauchsdaten, die über die locate-06 aus dem CAN-Bus der Zugmaschinen ausgelesen und an den Server übermittelt werden.

Fazit

"Mit der neuen Technik kann das Gleichgewicht zwischen Warenart und Ladezustand perfekt austariert werden", sagt Jan Schroeder, einer der beiden Geschäftsführer der Spedition Schroeder. Ideale Routen mit hoher Terminsicherheit sind einfach und mühelos zu erstellen. Transport, Zeit und Lieferung sind bestens aufeinander abzustimmen bei ununterbrochener Kühlkette. Das Ziel, jährlich 10% der Treibstoffkosten durch angepasste Fahrweise einzusparen, rückt in greifbare Nähe. Bei 50 LKW im Fernverkehr sind das schnell einmal 250.000 €. Soviel kosten ungefähr zwei neue Trucks.

Die folgenden Geräte, Zubehörteile, Applikationen und Plugins werden für diese Lösung benötigt: