Blog

Blog Sub Title

Der Keypad-Mapper 3 wird für OpenStreetMap immer wichtiger

Der Entwickler der App, Markus Semm, spricht im September in Birmingham
Immer mehr Menschen nutzen die Weltkarte OpenStreetMap (OSM) als Orientierungshilfe. Die Community umfasst derzeit über 1,3 Millionen registrierte User. Und es werden täglich mehr. OSM ist ein freies Projekt. Es lebt von der Mitarbeit der User und der Arbeit vieler Entwickler. Einer davon ist Markus Semm, der die App Keypad-Mapper 3 zu dem ausgebaut hat, was sie heute ist. Ein Programm für Android, das dafür zuständig ist, Hausnummern und Adressen in die OSM einzupflegen. Dieses Mapping von Hausnummern und Adressen ist bei der Entwicklung von digitalen Karten unverzichtbar. In Deutschland sind erst 10 % in der OSM erfasst.


Keypad-Mapper_3


Markus Semm ist Geschäftsführer des Berliner Unternehmens für Telematik, ENAiKOON und wird als einer der Hauptredner auf der Konferenz zum OSM-Projekt "State oft the Map 2013“ in Birmingham, UK sprechen. "State of the Map" gilt weltweit als eines wichtigsten Foren zur Weiterentwicklung von OSM. Hier treffen sich Entwickler und User, um den Status Quo des Projekts zu diskutieren, das Ausmaß der Veränderungen und die künftigen Entwicklungen. Semms Vortrag wird sich auf die neuen Features der App konzentrieren und die Bedeutung der Hausnummer und Mapping-Adresse für das Open-Source-Projekt herausarbeiten.



Was kann der Keypad-Mapper 3

Zuerst einmal ist er eine Android App. Das Programm lässt sich mit ein paar Klicks auf einem Smartphone oder dem Tablet installieren und ermöglicht die rasche Zuordnung von Hausnummern und Anschriften. Das machen die User per Hand, weltweit, und speichern ihre Eingaben via GPS in die globale Datenbank von OSM. Dazu gehen sie die Straßenzüge ab und tragen, dort, wo sie Hausnummern erkennen können, diese an den GPS-Positionen im Keypad-Mapper 3 ein. So baut sich quasi selbstständig eine detailreiche, mit genauen Adressen versehene Weltkarte auf. Jeder, der die den Keypad-Mapper 3 verwendet, baut also an der Weltkarte mit. Die genaue Vorgehensweise ist im Wiki von OSM zu finden.


Neue Features

Der Keypad-Mapper 3 basiert auf der ursprünglichen Version Keypad-Mapper von Nic Roets. Er besitzt jedoch ein verbessertes User Interface (UI) mit neuen, an die Fortentwicklung von OSM angepassten Funktionen. Die App kann zum Beispiel neben Hausnummern auch Textinformationen, Audioaufnahmen und Fotos aufnehmen, die später mit dem OSM-Editor JOSM bearbeitet und in die Karte eingefügt werden können. Die neue Version hat nun auch eine "freeze GPS"-Funktion. Damit kann der Benutzer die tatsächlichen GPS-Koordinaten der Adresse speichern und gegebenenfalls seinen Standort ändern, um die Hausnummer besser erkennen zu können. Die letzten drei Hausnummern werden laufend neben dem Eingabefeld angezeigt. Beim Drehen des Smartphones oder Tablets wird eine vollständige Tastatur angezeigt. Icons am oberen Bildschirm lassen einfach und intuitiv weitere Fenster auswählen, die Adresse und die Genauigkeit der GPS anzeigen.


Bessere Möglichkeiten in den Einstellungen

Nutzerfreundlich ist auch das neue Konfigurationsmenü. Dort kann zwischen 9 Sprachen und entweder das metrische oder das imperiale System mit Zoll, Fuß und Meilen gewählt werden. Die Positionsberechnung lässt sich von Kompass auf GPS umstellen. Verschiedene andere Optionen können ausgeschaltet werden und helfen, Batterie und Speicherplatz zu schonen. Alles zusammen macht den Keypad-Mapper 3 zu einem wichtigen Zusatztool für den weiteren Ausbau von OSM. Ein Tool, das das macht, was es soll und dabei einfach und intuitiv zu nutzen ist, damit möglichst viele Menschen beim Aufbau von OSM mitwirken.



Keypad-Mapper-3_Overview_DE



Keypad-Mapper 3 wird OSM in Zukunft mit wichtigen Daten versehen. Das funktioniert umso besser, je mehr OSM-Nutzer das Mappingtool verwenden und die Map mit Daten füttern. Deshalb ist jedes Feedback zur App Keypad-Mapper 3 willkommen, Anregungen und Tipps werden nicht nur gerne gesehen, sondern im Team von ENAiKOON diskutiert und bei Bedarf übernommen. Der Keypad-Mapper 3 kann kostenlos bei Google Play heruntergeladen werden. Weitere Informationen sind auf der Wiki-Seite von Markus Semm zu finden oder über E-Mail unter msemm@enaikoon.de zu erhalten.